Betriebswirt Außenhandel Ausbildung - Voraussetzungen und Gehalt

Eignungstest starten

Statistik

3 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

6.883 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Der Beruf Betriebswirt für den Außenhandel bringt hohe Führungs- und Fachaufgaben mit sich. Zu den Voraussetzungen zählt in aller erster Linie ein hohes Maß an Interesse für politische und wirtschaftliche Themen. Wenn Du eine Ausbildung als Betriebswirt/in ins Auge gefasst hast, dann brauchst du für die Zulassung zum Ausbildungsgang das Abitur oder das Fachabitur. Weiterhin musst du einen gültigen Ausbildungsvertrag über drei Jahren zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Außenhandel, in der Tasche haben. 

Ausbildungsinhalte

Das Tätigkeitsfeld eines Betriebswirten im Außenhandel ist breit gefächert ist. Unter anderem fällt der Ex- und Import von Waren in den Aufgabenbereich sowie das Betreuen von Kunden aus dem In- und Ausland. Unabdingbar ist daher ein perfekter Umgang mit der deutschen und natürlich auch englischen Sprache. Zu den Ausbildungsinhalten zählen unter anderem eine kundenorientierte Handlungsweise, Angebotsvergleiche in Bezug auf den Preis, Art, Qualität etc., Angebotserstellung, Koordination von Lieferterminen, Kostenerfassung und deren Überwachung, das Erlernen der branchenüblichen Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch, Verkaufsgespräche führen, Planung von Marketing einschließlich der Durchführung und Kontrolle und Bedarfsermittlung von Waren.

Weitergehend gehören auch Punkte wie der Überblick über die Weltwirtschaft, Statistiken, Personalwirtschaft, Präsentationen und rechtliche Grundlagen zur Ausbildung. Ein zentraler Punkt während der Ausbildung, ist allerdings die Mathematik. Auszubildende müssen fit sein in Differenzial-, Integral- und Zinsrechnung. 

Gehälter und Zukunftsaussichten

Wie in so ziemlich jeder anderen Ausbildung auch, wirst du dir während deiner Ausbildungsjahre noch keine großen Sprünge erlauben können. Im ersten Lehrjahr liegt dein Bruttoverdienst zwischen 610 und 660 Euro. Das zweite Lehrjahr wird vergütet mit einer Spanne von 720 bis 750 Euro brutto und im letzten Ausbildungsjahr wächst dein Gehalt dann noch mal so um die 50 Euro. Nach dem erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung zum Betriebswirt im Außenhandel, richtet sich dein zukünftiges Gehalt ganz danach, wo du in Deutschland deinen Job antrittst. Allgemein kann gesagt werden, dass du im Westen mit höheren Gehältern rechnen kannst, als das es im Osten der Fall ist. Weitergehend entscheidend ist die Branche, in der du Fuß fassen willst und ob du nach einem Tarifvertrag arbeitest oder nicht. 

Soft Skills

Sind die fachlichen und schulischen Voraussetzungen gegeben, muss ein Betriebswirt auch bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, sogenannte Soft Skills mitbringen. Neben entsprechender Disziplin gehört auch ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft zu dem Berufsbild. Du solltest dich zudem selbst motivieren können und ein großes Durchsetzungsvermögen haben. Weitergehend solltest du die Fähigkeit besitzen auf Menschen einzugehen und einfühlsam zu sein zu den Mitarbeitern und natürlich Kunden. Zudem macht die Kombination zwischen Teamplayer und Ellenbogen-Mentalität einen Betriebswirt aus. 

Wenn du jetzt Feuer und Flamme bist, kannst du hier einen Eignungstest machen.

Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung